Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem ei est. Eos ei nisl graecis, vix aperiri consequat an.

Die neue Eventlocation im Industriecharme – mitten in Rorschach. Genügend Parkplätze direkt auf Areal!

Les Yeux D’La Tête

Details

Datum: Sa, 16. September 2023
BEGINN: 20:30
ORT: Rorschach, INDUSTRIE36
TÜRÖFFNUNG: 19:00
STATUS: in Vorbereitung
Type: open

Chanson dancefloor aus Paris – mitreissende Spielfreude! – DIE Abräumer am Kulturfestival St. Gallen 2022!!!

2006 vom Blaskapellen- und Balkan-Musiker BENOÎT SAVARD und dem französischen Rockmusiker GUILLAUME JOUSSELIN gegründet, entwickelten sich LES YEUX D’LA TÊTE als nunmehr sechsköpfige Formation vielfältig instrumentiert mit Bass, Schlagzeug, Percussion, Kontrabass, Altsaxophon, Sopran, Akkordeon, Trompete, Akustik- und E-Gitarre schnell zu einer festen Grösse auf den Bühnen Frankreichs.

Schon die ersten Alben „Danser Sur Le Toits“ und „Madones“ erhielten auch über die Landesgrenze hinaus durchweg gute Kritiken und machten LES YEUX D’LA TÊTE zu einem französischen Geheimtipp, der auch zunehmend in Deutschland auf Folk-, Rock Festivals (Folklore-Festival, Burg-Herzberg Karibik Fest) einem grossen Publikum präsent war. Der endgültige internationale Durchbruch gelang 2016 mit dem Album „Liberté Chérie“ und einer anschliessenden mehr als 150 Konzerte umfassenden Tour.

Der musikalische Horizont der Musiker erstreckt sich vom Chanson bis zum Sinti-Swing, er greift Balkanbeats und Walzer auf, vermischt Folk mit Rock, das Ganze sehr französisch, sehr heiss gekocht, lässig und tanzbar. LES YEUX D’LA TÊTE erzählen eindrucksvoll und sensibel von den Themen des Alltags – von Liebe, Freude und Spass am Feiern und über die ganzen Verrückten da draussen, die uns tagtäglich begegnen.

Schier platzend vor Energie und Spielfreunde entführen die sechs Musiker ihre Zuhörer in die Spelunken Paris’, in die ganz eigene Unterwelt der Metrostationen, aber auch an die Ufer der Seine oder auf eine Hochzeit in Osteuropa. Sie erzählen dabei eindrucksvoll und sensibel von den Themen des Alltags – von Liebe, Freude und Spass am Feiern und über die ganzen Verrückten da draussen, die uns tagtäglich begegnen. Mal himmelhoch-jauchzend auf dem Tresen einer Bar tanzend (oder gleich auf den Dächern), mal betrübt am Seine-Ufer sitzend, erzeugen sie eine mitreissende farbenfrohe Atmosphäre, die unvergessliche Konzerte erleben lässt!

Ausgezeichnet durch die unnachahmliche Mischung aus Sinti-Swing, französischem Chanson, Poetik-Punk, Rock, Folk und Jazz ist „Bonne Nouvelle“ genreübergreifend ein hoch spannendes und vielfältiges Album, welches nahtlos an den erfolgreichen Vorgänger „Murcielago“ anschliesst.

„Ihr Feuerwerk an Spielfreunde und mitreissenden Songs lädt fast durchweg zum Tanzen ein und schafft so ein facettenreiches, farbenfrohes Live-Erlebnis. Konzerte mit Les Yeux d’la Tête haben eben diese ganz besondere Note.“ (Göttinger Abendblatt)

„Der Auftritt von Les Yeux d’la Tête (…) ist nicht einfach nur ein Konzert, sondern ein wahres Erlebnis.“ (Regioactive)

www.lesyeuxdlatete.com