Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem ei est. Eos ei nisl graecis, vix aperiri consequat an.

Die neue Eventlocation im Industriecharme – mitten in Rorschach. Genügend Parkplätze direkt auf Areal!

Tears for Beers & Junipa Gold

Details

Kulturfabrik Rorschach präsentiert:
Datum: Sa, 6. Mai 2023
BEGINN: 20:30
ORT: Rorschach, INDUSTRIE36
TÜRÖFFNUNG: 19:00
STATUS: Tickets erhältlich
TICKETS: ONLINE
Type: open

Gangsta Blues & Indie Rock

Doppelkonzert:
20.00 Uhr: Junipa Gold (AT)
21.30 Uhr: Tears for Beers (CH

TEARS FOR BEERS grooven richtig los. Mit frisch gebügelten Soulbrothers & Sisters heizt die Band mit leidenschaftlichem Blues Rock ein, dazu eine geballte Ladung Funk der in die Beine fährt. Bei Open Air Festivals und Clubgigs legt die Truppe eine ultimative Liveshow auf die Bretter. Das Publikum erwartet ein explosives Spektakel. Are you ready ?

Lineup:
Bobby – Lead Vocals
Michaela – Vocals
Bobby Guitar – Guitar
Dirty Harry – Bluesharp
Remo Key – Keyboards
Don Darco – Bass
Cello Al Dente – Drums

www.tearsforbeers.ch


Bei Junipa Gold kollidieren die gefühlvolle Stimme von Frontfrau Mia mit musikalischen Arrangements ihrer Musikerkollegen Fabio, Sascha und Pascal. Zusammen nehmen sie ihr Publikum mit auf eine Reise in ihre Welt. Das Ende bleibt dabei offen. Das steht von Anfang an fest.

„but something about you leaves me spellbound“

Seit fünf Jahren kennen sich die vier Musiker. Die Tatsache, dass ihre musikalischen Einflüsse nicht unterschiedlicher sein können, haben sie zu ihrem Vorteil genutzt, um Mias lyrische Texte in das richtige Ambiente zu setzen. Alles soll eine authentische Erfahrung sein, für Junipa Gold selbst, sowie für ihre Zuhörer, um dann alle gemeinsam in einen heilsamen Bann zu ziehen. Für alles braucht es Leidenschaft – vor allem um die einfachen Dinge in etwas Genussvolles zu verwandeln. Und das beherrschen Junipa Gold ohne jeden Zweifel.

Mia: „Dass wir Vier heute zusammen Musik machen, war aber eher eine Aneinanderreihung von glücklichen Zufällen, als geplant und forciert. Damals, vor vier Jahren, startete ich gerade mit meinem Singer-/Songwriterprojekt, während Fabio, Pascal und Sascha in jeweils eigenen Bands spielten. Von der ersten Sekunde im Proberaum hat aber alles harmoniert. So stand im Vordergrund auch nie ein Sound bzw. eine Richtung, die angestrebt wurde. Obwohl ich die Songs grundsätzlich schreibe, passiert der grösste Teil danach im Proberaum. Wir probieren viel aus, und das, solange bis es sich gut anfühlt.“

www.junipagold.com